MGV RULFINGEN
MÄNNERCHOR
DORFSPATZEN
CHRONIK 1858 - 2015
KONTAKTE/IMPRESSUM

 Chronik des GER 1858 - 2015

  
 
 
 
 
 
Bild vom 26.05.1958
100-jähriges Jubiläum GER
       

                                                                                                                                                                Aus der Gründungsgeschichte

des Gesangvereins "Eintracht Rulfingen" im

Jahre 1858  

 

Auszug aus dem "Bürgerfreund" Amts- und Anzeigeblatt von der

württembergisch - hohenzollernschen Grenze,  43. Beilage Mengen, Sonntag den 21 März 1909
"Stadt Mengen und Umgebung"


Der verstorbene "Weithartbruder" Pater Hänggi, Kloster Habsthal,  schrieb von  diesem

ersten  hohenz. Sängerfest  vom Pfingstmontag ,  den 24 Mai  1858
„Es durften sich dann auch im Sommer 1858 die Rulfinger wohl hören lassen auf dem ersten 

hohenzollerischen Sängertag zu Sigmaringen staunte man schon ihren Festwagen an, der als weitaus

der prächtigste sich in seiner  blumigen Kranzdekoration präsentierte, so bekamen vor den

Gesangsproben, die dessen Interessen beim Wettsingen ablegten, alle Zuhörer erst Recht einen Respekt.

Das der feine  Geschmack von Meister Utz ein Schuhmacher und Poet dazu sich an unserem

„Sänger-Triumphwagen" offenbarte, bewunderte die so gewählte Inschrift, die er trug im Text:

"Herzens erhebende, Frohsinn belebende Himmel anstrebende Lieder zu singen:

heißt dem Schöpfer ein Loblied zu singen.“

Anzunehmen ist, dass der Verein schon einige Jahre vor diesem Sängertag bestanden hat,

denn Gesang- und Musikvereine lassen sich bekanntlich nicht von  heute auf  morgen  aus dem

Boden stampfen.
Der damalige Dorfälteste Nikodem Seeger könnte wohl noch manches darüber erzählen.

Die Alten kannten noch die  blaue  Seidenfahne, die bei Anlässen des Vereins noch um 1900 von

Altschneidermeister Karle Waldraff getragen wurde. Wir kennen auch noch die hervorragenden Tenöre

und Bässe besonders aus der Zeit des Lehrers Franz Xaver Mühlebach, die Lutz, Otto, Schneider,

Schreiber und Waldraff und andere. Rulfingen war früher ein frohes Sängervölkchen.

Wie überall im Leben ein ewiges Auf und Ab, so erlebte auch der Verein ruhige Dornröschenzeiten.

 

Chronik Gesangverein "Eintracht Rulfingen"

24.05.1858

 

1858 - 1919

1919

1922

1922

 

 

 

12.07.1925

 

 

1929 - 1932

1932 - 1933

1933 - 1950

 

16.03.1950

 

 

 

1952

 

 

 

15.03.1954

 

             

24. - 26.05.1958

06.01.1962

 

 

23.02.1964

 

 

14.01.1965

 

27.03.1965 - 1981

1966

 

1967

05.01.1971

 

 

22. - 23.07.1972

03.12.1972

20.01.1974

 

01.02.1975

 

 

06.01.1979

 

 

04.06.1979

1981 - 1983

1982

10.03.1983

04. - 05.05.1984

26.01.1985

 

 

17.01.1987

 

 

 

 

16.08.1987

17.12.1987

09.03.1988

23.07.1988

01.10.1988

 

17.01.1989

26.10.1989

1990

09.07.1990

 

02.03.1991

 

 

 

 

29.08.1991

06.10.1991

22.11.1992

13.05.1993

 

29.04.1994

06.05.1994

26.05.1994

10.07.1994

11.02.1995

11.03.1995

 

 

 

 

 

 

20.10.1996

06.07.1997

20.07.1997

06.03.1999

 

 

 

 

06.06.1999

24.09.1999

23.10.1999

03.07.2000

28.04. - 01.05.2001

08.07.2001

 

08.06.2002

05.12.2002

29.11.2003

03.10.2004

19.02.2005

 

 

 

 

01.05.2005

 

 

03.03.2007

 

 

06.07.2008

12.07.2008

 

 

 

 

 

26.10.2008

 

14.01.2009

 

14.03.2009

 

 

 

05.07.2009

26. - 27.09.2009

24.01.2010

 

 

27.02.2010

 

 

 

 

03.04.2010

 

16.10.2010

 

21.11.2010

 

26.03.2011

 

 

 

 

 

 

11.09.2011

28.01.2012

 

14.11.2012

23.02.2013

 

 

 

 

28.11.2013

 

21.04.2014

 

17.05.2014

 

 

03. - 06.10.2014

21.02.2015

 

 

 

 

21.03.2015

 

21.11.2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                

Teilnahme am ersten Hohenzollerischen Liederfest in

Sigmaringen.

Keine Chronik oder Überlieferungen vorhanden.

Neugründung des GER im November.

Beginn der Aufzeichnung.

gab sich der GER eine Satzung.Er bestand hier  aus

25 Sängern.

1. Vorsitzender: Robert Bohner

Dirigent:           Rudolf Maier

Fahnenweihe (Vermerk in Chronik S. 16: Die alte Fahne

von 1858, die hier geweiht wurde, war nicht mehr

Instandzusetzen).

ruhte der Verein, da kein Dirigent vorhanden war.

Neubeginn mit Dirigent:   Lehrer Schütz

ruhte der Verein immer wieder. Dies lag an fehlenden

Dirigenten und dem 2. Weltkrieg.

Wiedergründung des Vereins im „Gasthaus Hirsch“.

Wahlen:  1. Vorsitzender: Alfred Strobel

              2. Vorsitzender: Alois Vogler

              Dirigent:           Hauptlehrer a.D. Xaver Kohler

Wahlen:  1. Vorsitzender: Fritz Hardt

              2. Vorsitzender: Alois Vogler

              Dirigent:           Xaver Kohler

              Frühlingsfeier mit Theaterspiel des GER.

Wahlen:  1. Vorsitzender: Alois Vogler

              2. Vorsitzender: Johann Schöb

              Dirigent:           Xaver Kohler

100-jähriges Jubiläum GER.

Wahlen:  1. Vorsitzender: Johann Schöb

              2. Vorsitzender: Alois Vogler

              Dirigent:           Xaver Kohler

Wahlen:  1. Vorsitzender: Alfred Strobel

              2. Vorsitzender: Hermann Schöb

              Dirigent:           Xaver Kohler

nach 15 Jahren beendet Hauptlehrer a.D. Xaver Kohler     

81-jährig seine Dirigententätigkeit.

Neuer Dirigent: Erich Bücheler

erstmaliges Theaterspiel der Sänger an Weihnachten

(weitere Aufführungen 1968 und 1970).

Einführung eines Sängerbechers für guten Probenbesuch.

Geburt des Gigelefestes,  in einer JHV wurde der

Vorschlag auf Abhaltung eines „Gigelefestes“, unter

musikalischer Mitwirkung des Musikvereines gemacht.

1. Gigelefest

1. Teilnahme an der Altenfeier nach langer Pause.

Abstimmung mit Thema „Eingemeindung nach

Mengen“, 9 Stimmen dafür – 486 Stimmen dagegen.

Wahlen:  1. Vorsitzender: Hermann Schöb

              2. Vorsitzender: Karl Waldraff

              Dirigent:           Erich Bücheler

Wahlen:  1. Vorsitzender: Karl Waldraff

              2. Vorsitzender: Oskar Brugger

              Dirigent:           Erich Bücheler

Fahnenweihe nach Erneuerung der Fahne.

Vorübergehende Dirigentin: Marianne Arnold

Erstes Köhlerhütten-Grillfest.

Endlich neuen Dirigent gefunden: Hubert Rochow

125-jähriges Jubiläum

Wahlen:  1. Vorsitzender: Oskar Brugger

              2. Vorsitzender: Karl Waldraff

              Dirigent:           Hubert Rochow

Wahlen:  1. Vorsitzender: Oskar Brugger

              2. Vorsitzender: Karl Waldraff

              Kassierer:          Reinhard Müller

              Schriftführer:     Manfred Hagmann

              Dirigent:            Hubert Rochow

Langjähriger Dirigent Erich Bücheler gestorben.

Eintrag des GER in das Vereinsregister.

Ehrenmitglied August Stecher gestorben.

Ca. 1500 Festbesucher beim Gigelefest.

Herbstkonzert, Gastchor Liederlust Ennetach,

Karl Heinzle wird zum Ehrenmitglied ernannt.

Ehrenmitglied Christian Müller gestorben.

Aktiver Sänger Josef Klotz gestorben.

Dem Donau Bussen Gau beigetreten.

Verabschiedung Ortsvorsteher Willi Arnold,

Einsetzung neuer OV Julius Neher.

Wahlen:  1. Vorsitzender: Oskar Brugger

              2. Vorsitzender: Winfried Lorenz

              Kassierer:          Reinhard Müller

              Schriftführer:     Manfred Hagmann

              Dirigent:            Hubert Rochow

Erste Probe im neuen Vereinsheim.

Offizielle Einweihung Vereinsheim.

60. Geburtstag Pfarrer Riegger, 1. Auftritt in neuer Uniform.

Zum Ehrenmitglied wurden ernannt:

Wilhelm Dollenmaier, Josef Frick und Karl Waldraff

Ehrenmitglied Karl Heinzle gestorben.

Ehrenmitglied Gustav Rau gestorben.

CD-Aufnahme „Gruß aus Mengen“.

1. Grillfest auf dem Gigele an Stelle Köhlerhüttenfest.

Ehrenmitglied Karl Stark gestorben.

Nach 10 Jahren gibt Oskar Brugger sein Amt als

1. Vorsitzender ab.

Wahlen:  1. Vorsitzender: Winfried Lorenz

              2. Vorsitzender: Karl Zimmermann

              Kassierer:          Reinhard Müller

              Schriftführer:     Manfred Hagmann

              Dirigent:            Hubert Rochow

Auftritt Gedenkfeier 30 Jahre Pfarrer Riegger in Rulfingen.

Einweihung Rathausplatz und Dorfbrunnen.

Kritiksingen in Zwiefalten, mit "gut" abgeschlosssen.

Wahlen:  1. Vorsitzender: Winfried Lorenz

              2. Vorsitzender: Karl Zimmermann

              Kassierer:          Reinhard Müller

              Schriftführer:     Harald Albert

              Dirigent:            Hubert Rochow

40jähriges Priesterjubiläum Pfarrer Riegger.

Mitgestaltung Eröffnungsfeier "Alte Kirche".

1. MGV-Konzert in der "Alten Kirche", Gastchor Haid.

Aktiver Sänger Werner Strobel gestorben.

Konzertreise nach Tschechien, Karlsbad, Brünn, Prag.

Teilnahme 21. Gauliederfest in Hohentengen mit

Kritiksingen.

Ehrenmitglied Josef Frick gestorben.

Bgm. a.D. Willi Arnold gestorben.

Auftritt Weihnachtsmarkt in Mengen.

Teilnahme am Tag des Liedes in Untermarchtal.

Wahlen:  1. Vorsitzender: Winfried Lorenz

              2. Vorsitzender: Jürgen Bentele

              Kassierer:          Helmut Lang

              Schriftführer:     Harald Albert

              Dirigent:            Hubert Rochow

MGV-Konzert "Alte Kirche", Gastchor MGV Schmeien,

Winfried Lorenz erhält die "Silberne Verdienstmedaille"

der Stadt Mengen.

Für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft werden

Günter Bohner und Reinhard Müller zum Ehrenmitglied

ernannt.

150 Jahre MGV Eintracht Rulfingen, Festgottesdienst.

Jubiläumskonzert MGV Eintracht Rulfingen mit

Fotoausstellung, Gastchöre Frohsinn Blochingen und

Chips&Flips.

Ehrung vom Donau Bussen Sängergau für Hubert

Rochow für 25 jährige Dirigententätigkeit beim

MGV Eintracht Rulfingen.

Beratungssingen (früher Kritiksingen) in Ehestetten mit guter

Kritik.

Gründung Kinder- und Jugendchor mit Dirigentin

Martina Stark, 1. Probe am 26.01.2009.

Wahlen:  1. Vorsitzender:  Winfried Lorenz

              2. Vorsitzender:  Jürgen Bentele

              Kassierer:           Helmut Lang

              Schriftführer:      Harald Albert

50 jähriges Priesterjubiläum von Pfarrer Karl Riegger.

Ausflug ins Markgräfler Land.

Vorsitzender Winfried Lorenz verstorben.

Winfried war seit 1977 Mitglied im GER und leitete diesen

seit 1995 als 1. Vorsitzender.

Wahlen:  1. Vorsitzender:  Joachim Parlow

              2. Vorsitzender:  Jürgen Bentele

              Kassierer:          Helmut Lang

              Schriftführer:     Harald Albert

              Dirigent:            Hubert Rochow

Der Kinderchor hat einen Namen gefunden, er nennt sich

nun "Rulfinger Dorfspatzen".

1. gemeinsames Konzert mit dem Kinderchor "Dorfspatzen"

und dem GER in der "Alten Kirche".

Ständchen zum 90sten Geburtstag von Ehrenmitglied Johann

Schöb.

Jahreshauptversammlung: Oskar Brugger wird zum

Ehrenmitglied ernannt.

Wahlen:  1. Vorsitzender:  Joachim Parlow

              2. Vorsitzender:  Manfred Hagmann

              Kassierer:           Helmut Lang

              Schriftführer:      Harald Albert

              Dirigent;             Hubert Rochow

Verabschiedung von Pfarrer Karl Riegger.

Ständchen zum 80ten Geburtstag von Ehrenmitglied

Karl Waldraff.

Ehrenmitglied Johann Schöb verstorben.

Wahlen:  1. Vorsitzender:   Reinhold Walz

              2. Vorsitzender:   Manfred Hagmann

              Kassierer:            Hans-Günter Warne

              Schriftführer:       Michael Stecher

              Dirigent:              Hubert Rochow

Ständchen zum 80ten Geburtstag von Ehrenmitglied Willi

Dollenmaier (Geburtstag am 21.03.2013).

Ständchen zum 70ten Geburtstag von Ehrenmitglied Oskar

Brugger.

Jahreskonzert des GER und Übergabe des

Dirigentenstabes nach 31 jähriger Dirigententätigkeit

von Hubert Rochow an Klaus Bohner.

Sängerreise nach Dresden.

Wahlen:  1. Vorsitzender:   Reinhold Walz

              2. Vorsitzender:   Manfred Hagmann

              Kassierer:            Hans-Günter Warne

              Schriftführer:       Michael Stecher

              Dirigent:              Klaus Bohner

Gastchor beim Jahreskonzert des Gesangverein Liederlust

Ennetach.

Gastchor beim Konzert des Liederkranz Hohentengen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild vom 26.5.1958 des Gesangverein "Eintracht" Rulfingen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


                                         

 

 

 

 

 

 

 

 

                 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorstandschaft 2005, v. links 1. Reihe: Edgar Kroll, Joachim

Parlow, Helmut Lang, Jürgen Bentele

2. Reihe: Karl Zimmermann, Hubert Rochow, Winfried Lorenz,

Harald Albert

 

 

 

Der MGV Eintracht Rulfingen 2008

 

 

                

 

 

 

                                             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

to Top of Page

©2016 Gesangverein Eintracht Rulfingen 1858 e.V.